Dachgepäckträger Expedition - New Defender

1.366,10€
Radstand

Der Dachträger Expedition - bekannt von den alten Defender - darf auch natürlich beim neuen Defender nicht fehlen. Das flache und leichte Design integriert sich vollständig in das Exterieur des Fahrzeugs und betont die leicht zugängliche Beladungsmöglichkeit.
Bei der Entwicklung wurde stets großer Wert auf optimale Aerodynamik und minimale Windgeräusche gelegt.
Der Dachträger besteht aus eloxierten Aluminiumschienen, die in einem schwarzen pulverbeschichteten Rahmen aus Gusslegierung eingefasst sind. Das maßgeschneiderte Design erlaubt die Öffnungsfunktion des Schiebedachs weiterhin zu nutzen und auch der Antennenempfang wird nicht beeinträchtigt.

Maximale Tragfähigkeit: 132 kg beim New Defender 110 (je nach Reifenspezifikation), 88 kg beim New Defender 90 (je nach Reifenspezifikation), der hintere ausgekleidete Teil darf nur mit 20 kg belastet werden. Dachreling für die Montage erforderlich. Nicht kompatibel mit Dachquerträgern.
Es sollte stets darauf geachtet werden, dass die maximale Dachladekapazität des Fahrzeugs nicht überschritten wird.

Eigengewicht des Dachträgers: 30 kg beim New Defender 90, 36kg beim New Defender 110. Mit montiertem Expeditions-Dachgestell nicht schneller als 130 km/h fahren. Das vorgeschriebene zulässige Gesamtgewicht (GVW) darf nicht überschritten werden. Keine Ladung oder Zubehörteile aufladen, die über die Breite des Expeditions-Dachgestells hinausragen. Bei Lastüberhang über die Enden des Expeditions-Dachgestells hinaus müssen alle entsprechenden örtlichen Gesetze und Verordnungen eingehalten werden. Auf keinen Fall elastische Bänder (Bungees) zum Sichern von Lasten auf dem Expeditions-Dachgestell verwenden. Alle Bänder müssen sich in einem guten Funktionszustand befinden. Die ordnungsgemäße Befestigung der gesamten Ladung und aller Zubehörteile am Expeditions-Dachgestell sicherstellen. Während der Fahrt regelmäßig prüfen, ob die Ladung sicher am Expeditions-Dachgestell befestigt ist. Gegenstände, die eine deutliche Auftriebskraft erzeugen können (beispielsweise Surfboards) müssen so befestigt werden, dass diese Kraft minimiert wird. Wenn spezielles Zubehör für die Sicherung von Lasten erhältlich ist (beispielsweise Fahrrad- oder Skiträger), muss dies verwendet werden. Beim Anbringen des Expeditions-Dachgestells eine zweite Person hinzuziehen. Eine zweite Person hinzuziehen, wenn schwere oder sperrige Gegenstände auf das Expeditions-Dachgestell aufgeladen oder von diesem abgeladen werden. Die Fahreigenschaften des Fahrzeugs ändern sich, wenn eine Dachlast befestigt ist. Daher sollte der Fahrstil, wie beispielsweise Bremsen und Kurvenfahren, an diese veränderten Bedingungen angepasst werden. Die zusätzliche Fahrzeughöhe berücksichtigen. Fahren Sie vorsichtig und mit angepasster Geschwindigkeit um enge Kurven. Vermeiden Sie scharfes Beschleunigen und Bremsen. Nicht mit montiertem Expeditions-Dachgestell in eine Autowaschanlage fahren.

Für Land Rover New Defender ab Modelljahr 2020

Herstellernummer: VPLER0180, VPLER0181

Lieferbedingung: Sperrgut Klasse 3

Zuletzt gesehen

"Zuletzt gesehen" löschen